inflationaer beste ki fonds

Die besten KI Fonds im Vergleich

Künstliche Intelligenz begegnet uns im Alltag eigentlich ständig. Seien es die Musikvorschläge bei Spotify, die Echtzeitinformationen und Routenvorschläge beim Navigieren mit Google Maps oder die Gesichtserkennung der Smartphones. 

Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht von künstlicher Intelligenz profitieren oder sie zumindest unwissend nutzen. 

Da ist es wenig überraschend, dass KI mittlerweile auch im Finanzsektor eine Rolle spielt. Auch wenn sie in diesem Zusammenhang noch nicht jedem ein Begriff ist, ist der Trend der KI kaum noch aufzuhalten. 

Deswegen haben wir hier die besten Fonds rund um das Thema künstliche Intelligenz verglichen und geben dir einen Einblick in die Materia. 

Vorweg aber noch ein Disclaimer: Dieser Artikel soll dir lediglich dazu dienen, Informationen zu einem Thema bereitzustellen, damit dir zukünftige Entscheidungen leichter fallen. Er ist keinesfalls als Anlageberatung oder -empfehlung zu verstehen. 

Wie künstliche Intelligenz die Fondsbranche verändert 

Die Pandemie hat viele Unternehmen gezwungen, sich besser an das digitale Zeitalter anzupassen, und KI-Unternehmen treiben diesen digitalen Wandel voran.

KI eröffnet neue Möglichkeiten, steigert den Umsatz und verbessert die Effizienz in fast allen Bereichen. Von der Werbung über das Gesundheitswesen, die Robotik, die Landwirtschaft, den Einzelhandel, die Unterhaltung und vieles mehr. 

Man geht davon aus, dass in Zukunft Innovationen in der digitalen Technologie, insbesondere die KI, den Unternehmen helfen werden, mehr Produktivität und weniger repetitive Aufgaben zu erlangen. 

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis KI auch den Finanzsektor beeinflusst. Neben KI Fonds findet man mittlerweile sogar ganze KI Portfolios, die von genau dieser gemanagt werden. 

KI kann nämlich Big Data nutzen und das Internet durchforsten, um hochkomplexe Modelle zu erstellen, die zukünftige Marktbewegungen präzise vorhersagen.

Bei einer Umfrage von Funds Europe im Jahr 2019 gaben 80% der Befragten an, dass KI und Datentechnik Werkzeuge sein werden, die alle Investmentmanager in Zukunft nutzen werden. 

Die Befragten sahen besondere Vorteile für Fondsmanager. Der Einsatz von KI bietet diesen nämlich zusätzliche Werkzeuge, um bessere Erkenntnisse in den Anlageprozess einzubringen und sich von der Konkurrenz abzuheben. 

Das Investieren mit künstlicher Intelligenz ist ein neuer Weg, um Anlagegeschäfte zu recherchieren, zu identifizieren und durchzuführen. 

Bei KI-Investitionen verlassen sich Wertpapierfirmen nicht mehr allein auf Menschen, um potenzielle Anlagemöglichkeiten zu erkennen und Entscheidungen über den richtigen Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf zu treffen.

Tatsächlich übertreffen KI Portfolios mittlerweile regelmäßig ihre menschlichen Pendants, indem sie Anlegern einen besseren Zugang zu vielfältigeren Aktien, niedrigeren Gebühren und schnelleren Reaktionszeiten bieten. 

Deswegen ist es auch als Anleger so interessant, diesen Bereich zu beobachten, da KI für einige passive Anlagestrategien gut geeignet sein könnte. 

Die besten KI Fonds 

Überlegst du auch auf den Trend von KI und Big Data aufzuspringen, dann ist für den Anfang statt der Investition in KI Aktien ein KI Fonds eine etwas sicherere Alternative. 

Fonds die auf künstliche Intelligenz setzen, erfüllen eine der drei Kriterien: 

  • Es handelt sich um Fonds, die speziell in Unternehmen investieren, die an der Entwicklung neuer Produkte oder Dienstleistungen, technologischen Verbesserungen in der wissenschaftlichen Forschung im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz beteiligt sind. 
  • Mindestens 25% des Portfolios werden in Unternehmen investiert, die große Summen für Forschung und Entwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz ausgeben. Bekannte Beispiele für solche Unternehmen sind Amazon, Tesla oder Apple. 
  • Es handelt sich um Fonds, die Methoden der künstlichen Intelligenz einsetzen, um einzelne Wertpapiere für die Aufnahme in den Fonds auszuwählen.
  • Ein großer Vorteil von KI Fonds ist, dass künstliche Intelligenz ohne jegliche Emotionen handelt und damit menschliches Versagen aufgrund von emotional getroffenen Entscheidungen verhindert wird. 

Um mehr Klarheit über dieses Thema zu erlangen, findest du hier einen Vergleich der besten Fonds, die langfristiges Kapitalwachstum in Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz anstreben. 

Allianz Global Artificial Intelligence 

  • Emittent: Allianz Global Investors GmbH
  • Auflegungsdatum: 02. Mai 2017
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend

Der Allianz Global Artificial Intelligence KI Fonds zielt darauf ab, langfristiges Kapitalwachstum zu generieren, indem er in die globalen Aktienmärkte von Unternehmen investiert, deren Geschäft von der Entwicklung der Künstlichen Intelligenz profitiert bzw. derzeit mit ihr verbunden ist. 

Der Allianz Fonds ist der erste in Europa, der seinen Anlegern Zugang zu sämtlichen Bereichen, wo künstliche Intelligenz zum Einsatz kommt, ermöglicht. 

Er setzt sich vorrangig mit der Branche der Informationstechnologie auseinander. Dabei investiert der KI Fonds zurzeit mindestens 70% seines Vermögens in Aktien von internationalen Unternehmen, die zumindest teilweise im Bereich Künstliche Intelligenz tätig sind. 

Deka Künstliche Intelligenz CF 

  • Emittent: Deka Investments 
  • Auflegungsdatum: 12. Juli 2021
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend

Der Deka KI Fonds verfolgt die Strategie, für das Netto-Fondsvermögen Aktien von Unternehmen zu erwerben, bei denen davon ausgegangen wird, dass sie bei ihren Umsatzerlösen von den Entwicklungen der künstlichen Intelligenz besonders profitieren. 

Bei diesem Fonds mit Fokus auf künstliche Intelligenz geht es vor allem um Investitionen in Aktien aus dem Bereich KI Infrastruktur sowie KI Software-Anwendungen. 

Der Fonds legt mehr als 50% des Aktivvermögens in Kapitalbeteiligungen an.

AI Leaders C Fonds 

  • Emittent: Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH
  • Auflegungsdatum: 2. Januar 2020
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend 

Ziel des AI Leaders C Fonds ist es, eine aktiennahe Rendite bei möglichst geringem Risiko zu erwirtschaften. Der global anlegende Fonds investiert hierbei vor allem in Unternehmen, von denen bekannt ist, dass sie künstliche Intelligenz zum Erreichen ihrer Ziele nutzen und Leader in ihrer Branche sind. 

Der Anlageschwerpunkt liegt hier vorrangig auf der IT und Telekommunikation.  Mindestens 51% des Wertes des Fonds werden in Aktien angelegt. 

Die besten KI ETFs 

ETFs auf künstliche Intelligenz bieten ein Engagement in Unternehmen, die an der Entwicklung und Produktion von Robotern oder künstlicher Intelligenz beteiligt sind. 

Die Anwendungsgebiete reichen von der Entwicklung von Robotern und Drohnen bis hin zu prädiktiver Analysesoftware. Als Anleger solltest du mit einer starken Ausrichtung auf Industrie- und Technologiewerte rechnen.

Wir haben uns mit den besten ETFs, die sich mit dem Thema künstliche Intelligenz auseinandersetzen, beschäftigt und erklären dir diese im Detail. 

Xtrackers Artif.Int.and Big Data UE 1C

  • Emittent: DWS Investment S.A.
  • Auflegungsdatum: 29. Januar 2019 
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend

Beim Xtrackers Artif.Int.and Big Data UE 1C geht es darum, die Wertentwicklung des Nasdaq Yewno Global Artificial Intelligence and Big Data Index vor Gebühren und Aufwendungen abzubilden. 

Der Index bildet die Wertentwicklung von Aktien ab, die von Unternehmen aus Industrie- und Schwellenländern stammen. Diese profitieren maßgeblich von Bereichen mit Bezug auf künstliche Intelligenz, Datenverarbeitung und Datensicherheit. 

First Trust Nasdaq Artificial Intelligence and Robotics ETF 

  • Emittent: First Trust
  • Auflegungsdatum: 21. Februar 2018
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend

ROBT zielt darauf ab, den Nasdaq CTA Artificial Intelligence and Robotics Index nachzubilden.

Der Index konzentriert sich auf Unternehmen, die sich mit KI, Automatisierung oder Robotik beschäftigen und von der Consumer Technology Association klassifiziert werden. 

Dazu gehören Unternehmen, die Bausteine für künstliche Intelligenz entwickeln, Software und Systeme für künstliche Intelligenz entwerfen und erstellen und Dienstleistungen im Bereich der künstlichen Intelligenz anbieten. 

Die Unternehmen müssen eine Mindestmarktkapitalisierung von 250 Millionen US-Dollar aufweisen und außerdem ein durchschnittliches Handelsvolumen und einen Mindeststreubesitz aufweisen. 

SPDR S&P Kensho New Economies Composite ETF

  • Emittent: State Street
  • Auflegungsdatum: 22. Oktober 2018 
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend

Der S&P Kensho New Economies Composite Index besteht aus in den USA notierten Aktienwerten. 

Der Index setzt sich aus Unternehmen zusammen, die große Fortschritte in den Bereichen Rechenleistung, KI, Automatisierung und Robotik nutzen. Der Fonds hält Aktien, die sowohl in Industrie- als auch in Schwellenländern ansässig sind. 

Aktien aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt und Verteidigung, Anwendungssoftware sowie elektronische Geräte und Instrumente machen die drei größten Anteile des Portfolios aus.

Warum du zukünftig noch viel von KI in der Finanzbranche hören wirst 

Künstliche Intelligenz wird wahrscheinlich eine der größten Triebkräfte für Innovationen in verschiedenen Branchen sein.

Sie stellt einen Bereich der Informatik dar, der sich mit der Entwicklung intelligenter Maschinen beschäftigt, die wie Menschen arbeiten und reagieren. 

Fonds, ETFs und andere Finanzprodukte können von der zunehmenden Akzeptanz und Nutzung künstlicher Intelligenz profitieren, einschließlich solcher, die sich mit industrieller und nicht-industrieller Robotik, Automatisierung, 3D-Druck, natürlicher Sprachverarbeitung, sozialen Medien und autonomen Fahrzeugen beschäftigen.

Das Thema ist zusätzlich interessant, wenn es um Fondsmanagement geht. Während aktiv verwaltete Investmentfonds den Anlegern eine Reihe von Gebühren verrechnen, kosten KI Portfolios um einiges weniger in der Verwaltung. 

KI Fonds erfordern eine geringere Mindestanlage als viele andere Fonds sowie niedrigere Jahresgebühren.

Es ist also durchaus eine Überlegung wert, die Entwicklung von KI im Auge zu behalten und auf den Trend in der Finanzbranche aufzusteigen. 

Dieser Artikel hat dir hoffentlich eine gute Basis geschaffen, um eigenständig gut überlegte Entscheidungen über deine zukünftigen Investitionen zu treffen. 

Trotz allem sind die Inhalte in diesem Beitrag nicht als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie sollen lediglich Wissen vermitteln und Klarheit über ein bestimmtes Thema schaffen. 

Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert